In Zeiten von explodierenden Kraftstoffpreisen ist die optimale Auslastung der Sitzplatzkapazitäten für viele Transportunternehmen wichtiger denn je. Das neue Business-Modell von Mitfahrzentrale.de ermöglicht  Omnibus- und Taxiunternehmen ab sofort das Einstellen von gewerblichen Fahrtinseraten. Auf der Seite des Internetanbieters können Beförderungsunternehmen kostengünstig mehr als 500.000 Reisesuchende gezielt ansprechen und somit ihre Fahrten besser auslasten.  

Aufgrund der steigenden Benzinpreise und der gekürzten Pendlerpauschale rückt das Thema der persönlichen Mobilität und der damit verbundenen Kosten wieder stärker in den Fokus. Die Nutzung von Plattformen zur Vermittlung von Fahrgemeinschaften steigt, nicht immer finden die Nutzer allerdings das passende Angebot, mit dem sie kostengünstig das gewünschte Ziel erreichen können. Um das bestehende Angebot an Mitfahrmöglichkeiten zu erweitern, bietet Mitfahrzentrale.de deshalb auch gewerblichen Anbietern wie Omnibusunternehmen oder Taxizentralen das Einstellen von Fahrtinseraten an. Das Prinzip ist denkbar einfach: Personenbeförderungsunternehmen inserieren ihre freien Sitzplätze auf Mitfahrzentrale.de und erhalten Kontaktanfragen von Reisesuchenden – per Telefon oder E-Mail. Die damit verbundenen Kosten liegen weit unter dem Preisniveau einer Werbeanzeige in den Printmedien, die Ansprache ist effektiver, das Ergebnis jederzeit nachvollziehbar. Dadurch, dass das Firmenlogo in jedem Inserat angezeigt wird, steigt die Bekanntheit des Unternehmens.

Martin Buske, Geschäftsführer der Betreiberfirma EuropeAlive Medien GmbH, ist vom Konzept überzeugt: „Die Vorteile liegen auf der Hand: Unsere Mitglieder erhalten eine zusätzliche Reisemöglichkeit, die komfortabel und zuverlässig ist. Den Busunternehmen bieten wir in Zeiten von explodierenden Energiepreisen einen erfolgreichen und kostengünstigen Vertriebsweg über das Internet an.“
Mehr Informationen dazu finden interessierte Bus- und Taxiunternehmen unter http://b2b.mitfahrzentrale.de.